Aktuelle Nachrichten

27.10.2015

Kunst und Konsort

Die Arbeit der Konsort definiert sich durch ständigen Wandel und Fortschritt. Dinge die oftmals nur mit dem Betreten neuer Pfade oder mit einer neuen Sichtweise möglich sind.

21.10.2015

12. INVESTMENT FORUM München am 4. November 2015

Die Fachvorträge der Veranstaltung werden die regulatorischen Herausforderungen sowohl innerhalb der Prozesse als auch außerhalb der Landesgrenzen betrachten. 

09.10.2015

BaFin veröffentlicht Verwahrstellenrundschreiben

Das lange erwartete Rundschreiben enthält keine Überraschungen. Die Verwahrstelle muss zukünftig die Risikomessung im qualifizierten Ansatz überwachen.

08.10.2015

Rolf Stähler auf dem 12. INVESTMENT FORUM

Der Münchner Maler Rolf Stähler wird die Fachtagung am 4. November 2015 in München mit einer Ausstellung ausgewählter Werke begleiten. Damit setzt er die von Konsort im Jahr 2014 ins Leben gerufene Serie „Kunst & Konsort“ fort.

26.06.2015

Social Trading auf dem Prüfstand

Laut einer Studie der DWS/FOM haben nur gut 16 % aller Anleger gute Erfahrungen mit Ihren Beratern gemacht. Über 45 % hatten dagegen sogar schlechte Erlebnisse mit der Beratung. Ist das der Grund für den Erfolg von Social Trading im Web?

25.06.2015

Internationale Transaktionen in Alternative Assets

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verwahrstelle, Fondsgesellschaft und Dienstleistern verlangt nicht nur Wissens- und Schnittstellenaufbau, sondern auch ein detailliertes Produkt- und Prozessverständnis. Gerade im internationalen Geschäft sind allerdings Besonderheiten bei den Kontroll- und Überwachungstätigkeiten zu berücksichtigen.

24.06.2015

Solvency II für Versicherungsunternehmen

Mit Beginn des Jahres 2016 werden sich die Versicherungsunternehmen an neue Richtlinien anpassen müssen, die den derzeitigen Kostendruck weiter verstärken. Insbesondere die Vorschriften zu den Anforderungen an das Eigenkapital, an ein solides und vorsichtiges Management sowie an eine Schaffung der Markttransparenz müssen effizient umgesetzt werden, um rentabel arbeiten zu können.

21.05.2015

11. INVESTMENT FORUM am 11.Juni 2015 in Frankfurt am Main

Die Räume des BVI werden ab 15:30 Uhr einmal mehr der Schauplatz aufschlussreicher Referate und spannender Diskussionen sein.

02.04.2015

Die neuen sind da

Die Hälfte der aktiven Verwahrstellen für geschlossene Fonds sind alternative Verwahrstellen. Sie konnten trotz der Konkurrenz einiger großer Banken ein Viertel des Volumens am Markt für sich gewinnen und haben sich fest positioniert.

02.04.2015

Datenaustausch zwischen KVG und Verwahrstelle

Immer noch werden im Datenaustausch zwischen Verwahrstellen und Fondsgesellschaften die vielfältigsten Schnittstellen, Systeme und Formate anstatt eines einheitlichen Standards genutzt. Dabei arbeiten Verwahrstellen oft mit einer Vielzahl von Fondsgesellschaften zusammen, was eine Vielzahl von Systemen und Formaten zur Folge hat. Der Vorteil einer Standardisierung liegt auf der Hand: Reduzierung der Komplexität und damit der operativen Risiken und der Kosten, vor allem bei regelmäßig anstehenden Weiterentwicklungen.